HERO IMAGE What Is Ellanse

Wie wirken ELLANSÉ Dermafiller?

Die 2-in-1-Wirkung für natürliche Ergebnisse. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren.

Das Model ist keine Patientin.

ELLANSÉ kann so viel mehr als Linien und Falten mildern. Der zweifach
wirksame Dermalfiller wirkt tief unter der Haut und mindert die Ursachen
der Gesichtsalterung. Dazu wird die Produktion von körpereigenem
Kollagen stimuliert.

Wie unterscheidet sich ELLANSÉ von anderen Dermafillern?

Gewebestraffung durch resorbierbares Polycaprolacton

Dieses resorbierbare und biologisch abbaubare Material ist die Basis des ELLANSÉ-Fillers, der von Prominenten geliebt wird, da er die subtilsten und langlebigsten Ergebnisse erzielt.
07
Das Model ist keine Patientin

Hauptwirkung von Dermafillern

Ab dem 25. Lebensjahr verliert das Gesicht rund 1% seines Volumens pro Jahr. Dies liegt daran, dass sich das Kollagen in der Haut abbaut, was die Haut dünner und trockener macht und Falten verursacht. Daher besteht der Hauptzweck von Fillern darin, diese Verluste auszugleichen. Aber was sind die Möglichkeiten?
08
Das Model ist keine Patientin.

Eine schnelle und sichtbare Verbesserung der Hautqualität

Produkte auf Hyaluronsäurebasis verbessern einfach kurzfristig das Volumen. Kollagen-stimulierende Produkte erzielen jedoch nicht nur sofortige Ergebnisse, sondern verbessern sie mittel- und langfristig die Hautqualität, so dass ihre Wirkung erhalten bleibt.
06
Das Model ist keine Patientin.

Die Wahl ist der entscheidende Faktor

Wir können vorübergehende Produkte verwenden, die zwischen 3 und 8 Monaten in der Haut bleiben. Wir können Kollagene oder Hyaluronsäuren verwenden, die einfach Filler sind - das injizierte Volumen ist die einzige wirksame Änderung. Oder wir können dauerhafte Produkte anwenden, die eine anhaltende Wirkdauer von 18 Monaten bis zu 3 Jahren haben. Zu diesen gehört ELLANSÉ, ein Filler auf Polycaprolacton-Basis (mit einer zweiten Wirkung, die die natürliche Produktion von Kollagen stimuliert, um dauerhaftere Ergebnisse zu erzielen).
03
Das Model ist keine Patientin.

Ellansé eignet sich für tiefes Volumen und Verjüngung

Ellansé besteht aus Polycaprolacton, das zur Klasse der biologisch abbaubaren aliphatischen (offenkettigen) Polyester gehört. Diese wurden für die Medizin entwickelt und eignen sich perfekt für die Behandlung von Falten im Mittelgesicht und um den Mund, wenn sie in einem Hautfiller verwendet werden. Ellansé eignet sich für tiefes Volumen und als einfacher Kollagenstimulator, der die Haut verjüngt, ohne Volumen hinzuzufügen.
02
Das Model ist keine Patientin

Sofortige Ergebnisse ab der ersten Sitzung

Ein Vorteil von ELLANSÉ ist, dass eine einzige* Sitzung ausreicht, um zu korrigieren und zu verjüngen (abhängig von Gewebemangel und Hautalterung).

ELLANSÉ kann mit einer Betäubungscreme oder einer Lokalbetäubungsinjektion angewendet werden, um eine völlig schmerzfreie Behandlung zu gewährleisten.

Ihre Klinik finden
*Individuelle Ergebnisse können variieren. Mehrere Sitzungen können abhängig vom Individuum nötig sein. Das Model ist keine Patientin.
Model Image 20

ELLANSÉ im Vergleich zu anderen Behandlungen

Das Model ist keine Patientin.

Klicken Sie, um zu vergleichen
Model Image 8

INDIKATION:

Der EU-zugelassene Verwendungszweck lautet: Ellansé (ein Hautfiller auf Poly-ɛ-Caprolacton-Basis) ist ein injizierbares Implantat, das für die subdermale Implantation im Gesicht zur dauerhaften Korrektur von Falten und Anzeichen oder Zuständen der Gesichtsalterung indiziert ist.

INDIKATION:

Der EU-zugelassene Verwendungszweck lautet: Ellansé (ein Hautfiller auf Poly-ɛ-Caprolacton-Basis) ist ein injizierbares Implantat, das für die subdermale Implantation im Gesicht zur dauerhaften Korrektur von Falten und Anzeichen oder Zuständen der Gesichtsalterung indiziert ist.

Wichtige Sicherheitsbetrachtungen:

Wie bei allen Verfahren dieser Art besteht die Möglichkeit unerwünschter Ereignisse, die jedoch nicht bei jedem auftreten. Diese unerwünschten Ereignisse umfassen unter anderem Infektionen, minimale akute entzündliche Gewebereaktionen (Rötung, Schwellung, Hautausschlag, Ödeme, Erytheme, Klumpen / Knötchen usw.), Schmerzen (die vorübergehend oder anhaltend sein können), vorübergehende Hämatome oder Blutergüsse.

Andere mögliche unerwünschte Ereignisse sind:

- Injektionsbedingte Reaktionen, einschließlich Juckreiz, Verfärbung oder Empfindlichkeit, können an der Injektionsstelle auftreten. Diese klingen in der Regel innerhalb weniger Tage nach der Injektion spontan ab.

- Wie bei jedem Implantatmaterial können unter anderem folgende Nebenwirkungen auftreten: Überempfindlichkeit, allergische Reaktionen, Entzündungen, Infektionen, Fistelbildung, Hämatom, Serom, Extrusion, Indurationsbildung, unzureichende Heilung, Hautverfärbung, Ödeme, Prellungen / Blutergüsse, Ekchymose, unzureichende oder übermäßige Augmentation, Verlust der Korrektur, Störung der lokalen Zirkulation bei Injektion in ein Blutgefäß, was zu Gefäßrissen, Okklusion, Embolie, Infarkt und Abszess an der Implantationsstelle führt, was zu Verhärtung und / oder Narbenbildung führen kann.

- Es wurden seltene, aber schwerwiegende unerwünschte Ereignisse im Zusammenhang mit der intravaskulären Injektion von Weichgewebefillern im Gesicht berichtet, darunter vorübergehende oder dauerhafte Sehstörungen, Blindheit, zerebrale Ischämie oder zerebrale Blutungen, die zu Schlaganfall, Hautnekrose und Schädigung der darunter liegenden Gesichtsstrukturen, Übelkeit und Erbrechen, mangelnde Augenbewegung, signifikante Hautveränderungen, Ptosis, Exotropie und neurologische Komplikationen führen.

- Andere als die oben genannten unerwünschten Ereignisse können wie bei jeder medizinischen Intervention auftreten.

Alle (potenziellen) unerwünschten Nebenwirkungen und Vorfälle sollten unverzüglich der Sinclair Pharma Corporate Safety Group gemeldet werden: quality@sinclairpharma.com