Content Card Image 05

Dr. Shang-Li Lin über ELLANSÉ

Innovative Gesichtsregeneration

Das Model ist keine Patientin.

Im Bereich Ästhetischer Medizin sehe ich viel Innovation. Ich stelle sicher, dass ich mich über die neuesten Entwicklungen auf dem Laufenden halte, damit ich den höchstmöglichen Praxisstandard aufrechterhalten kann.

Dr. Shang Li zum Aufbau von körpereigenem Kollagen durch ELLANSÉ

Innovative Gesichtsregeneration

Es ist äußerst wichtig, meinen Patienten die bestmöglichen Behandlung und Erfahrung anbieten zu können. Vor 5 Jahren, als ich Injektionsmittel geforscht habe, habe ich ELLANSÉ, ein kollagen-stimulierendes Injektionsmittel auf Basis von Polycaprolacton (PCL) gefunden, das eine sofortige Korrektur von der Gesichstalterung und -unregelmäßigkeiten ermöglicht. Ich habe sofort gewusst, dass dies das neue innovative Produkt war, das ich gesucht hatte.

Erfahren Sie über Wus Behandlung
Squre 04

Innovative Gesichtsregeneration mit PCL-Dermafillern

Eine Lösung

Die Verwendung eines Kollagenstimulators, der viel Verfeinerung ermöglicht, ermöglicht es uns, verschiedene Anzeichen der Gesichtsalterung zu behandeln, wie z.B. Augenbrauen-Ptosis, das Aussehen von Wangen und den Verlust der Gesichtsdefinition. Wenn ich ausschließlich ELLANSÉ verwende, kann ich Ergebnisse erzielen, die viel effektiver und präziser sind als die, die mit anderen Injektionsmitteln erzielt werden.
01 Copy
Model Das Model ist keine Patientin

Weich und natürlich

ELLANSÉ kann verwendet werden, um die Weichgewebeschichten über den Injektionsstellen zu unterstützen (ähnlich wie bei chirurgischen Implanten), sowie um Volumenverlust zu korrigieren und Volumen wiederherzustellen. Dies verbessert die Gesichtskonturen und gibt der Haut ein pralleres Aussehen, so dass sie sich weich und natürlich anfühlt.
02
Das Model ist keine Patientin

Ein maßgeschneiderter Behandlungsplan

Das ist eine fantastische Gelegenheit für Ärzte – ein vielseitiges Produkt mit großem Potenzial und einem starken Sicherheitsprofil, das alle Vorteile bietet, die ein guter Filler bieten sollte. Unabhängig vom Alter, Geschlecht oder ethnischen Hintergrund des Patienten kann ELLANSÉ als Teil eines maßgeschneiderten Behandlungsplans verwendet werden, um viele Ziele zu erreichen, darunter eine kostengünstige, nichtchirurgische Option zur langfristigen Aufrechterhaltung von einem jugendlichen Aussehen.
11
Das Model ist keine Patientin

Sofortig und lang anhaltend

Durch die Injektion von ELLANSÉ in mehrere Gewebeschichten können die Anzeichen von Alterung sofort korrigiert werden, während das wiederhergestellte Kollagen lang anhaltendes und natürliches Volumen erzielt. Nach meiner Beobachtung zeigen Patienten, die mit ELLANSÉ S injiziert werden, sogar bis zum Ende des zweiten Jahres nach der Behandlung eine sichtbare Verbesserung.
08
Das Model ist keine Patientin

ELLANSÉ is die einzige Wahl

Dies bedeutet, dass viele meiner Patienten jedes oder jedes zweite Jahr nur zur Nachbesserung zurückkommen, um ihr Aussehen zu verbessern (oder um zuvor unbehandelte Bereiche im Gesicht behandeln zu lassen), anstatt das ursprüngliche Problem erneut behandeln zu müssen. Wenn mich Patienten fragen, welche Behandlungen ich anbieten kann, die länger anhalten, Falten reduzieren, erschlaffte Haut anheben und die Gesichtsdefinition wiederherstellen (und vor allem keine verräterischen Behandlungszeichen hinter sich lassen), bestehe ich darauf, dass ELLANSÉ die einzige Wahl ist.
05
Das Model ist keine Patientin
Das ist eine fantastische Gelegenheit für Ärzte - ein vielseitiges Produkt mit großem Potenzial und einem starken Sicherheitsprofil.

INDIKATION:

Der EU-zugelassene Verwendungszweck lautet: Ellansé (ein Hautfiller auf Poly-ɛ-Caprolacton-Basis) ist ein injizierbares Implantat, das für die subdermale Implantation im Gesicht zur dauerhaften Korrektur von Falten und Anzeichen oder Zuständen der Gesichtsalterung indiziert ist.

INDIKATION:

Der EU-zugelassene Verwendungszweck lautet: Ellansé (ein Hautfiller auf Poly-ɛ-Caprolacton-Basis) ist ein injizierbares Implantat, das für die subdermale Implantation im Gesicht zur dauerhaften Korrektur von Falten und Anzeichen oder Zuständen der Gesichtsalterung indiziert ist.

Wichtige Sicherheitsbetrachtungen:

Wie bei allen Verfahren dieser Art besteht die Möglichkeit unerwünschter Ereignisse, die jedoch nicht bei jedem auftreten. Diese unerwünschten Ereignisse umfassen unter anderem Infektionen, minimale akute entzündliche Gewebereaktionen (Rötung, Schwellung, Hautausschlag, Ödeme, Erytheme, Klumpen / Knötchen usw.), Schmerzen (die vorübergehend oder anhaltend sein können), vorübergehende Hämatome oder Blutergüsse.

Andere mögliche unerwünschte Ereignisse sind:

- Injektionsbedingte Reaktionen, einschließlich Juckreiz, Verfärbung oder Empfindlichkeit, können an der Injektionsstelle auftreten. Diese klingen in der Regel innerhalb weniger Tage nach der Injektion spontan ab.

- Wie bei jedem Implantatmaterial können unter anderem folgende Nebenwirkungen auftreten: Überempfindlichkeit, allergische Reaktionen, Entzündungen, Infektionen, Fistelbildung, Hämatom, Serom, Extrusion, Indurationsbildung, unzureichende Heilung, Hautverfärbung, Ödeme, Prellungen / Blutergüsse, Ekchymose, unzureichende oder übermäßige Augmentation, Verlust der Korrektur, Störung der lokalen Zirkulation bei Injektion in ein Blutgefäß, was zu Gefäßrissen, Okklusion, Embolie, Infarkt und Abszess an der Implantationsstelle führt, was zu Verhärtung und / oder Narbenbildung führen kann.

- Es wurden seltene, aber schwerwiegende unerwünschte Ereignisse im Zusammenhang mit der intravaskulären Injektion von Weichgewebefillern im Gesicht berichtet, darunter vorübergehende oder dauerhafte Sehstörungen, Blindheit, zerebrale Ischämie oder zerebrale Blutungen, die zu Schlaganfall, Hautnekrose und Schädigung der darunter liegenden Gesichtsstrukturen, Übelkeit und Erbrechen, mangelnde Augenbewegung, signifikante Hautveränderungen, Ptosis, Exotropie und neurologische Komplikationen führen.

- Andere als die oben genannten unerwünschten Ereignisse können wie bei jeder medizinischen Intervention auftreten.

Alle (potenziellen) unerwünschten Nebenwirkungen und Vorfälle sollten unverzüglich der Sinclair Pharma Corporate Safety Group gemeldet werden: quality@sinclairpharma.com