Model Image 23

Barrierefreie Webinhalte

Das Model ist keine Patientin.

The Site is brought to you by Sinclair Pharma Ltd (Sinclair). Our registered office is 30-32 Whitfield Street, Whitfield Court, London, W1T 2RQ with company registration number 03816616.

Sinclair recognises the importance of providing a website that is accessible to all user groups including people with disabilities such as blindness and low vision, deafness and hearing loss, learning disabilities, cognitive limitations, limited movement, speech disabilities, photosensitivity and combinations of these.

Sinclair has designed the Site with accessibility in mind, following the guidelines laid down by the W3C Web Accessibility Initiative (WAI).

Web Content Accessibility Guidelines (WCAG) 2.0 covers a wide range of recommendations for making web content more accessible to a wider range of people with disabilities and will also often make web content more usable to users in general.

The 12 accessibility guidelines are:

  • Provide text alternatives for non-text content.
  • Provide captions and alternatives for audio and video content.
  • Make content adaptable; and make it available to assistive technologies.
  • Use sufficient contrast to make things easy to see and hear.
  • Make all functionality keyboard accessible.
  • Give users enough time to read and use content.
  • Do not use content that causes seizures.
  • Help users navigate and find content.
  • Make text readable and understandable.
  • Make content appear and operate in predictable ways.
  • Help users avoid and correct mistakes.
  • Maximize compatibility with current and future technologies.
  • There are three levels of conformance to the accessibility guidelines: A (lowest), AA, and AAA (highest) and our aim is to conform to AA Level. However these are guidelines only and in some instances it is not practical to conform exactly to all checkpoints. If you have any queries about the accessibility of this website please contact enquiries@sinclairpharma.com

INDIKATION:

Der EU-zugelassene Verwendungszweck lautet: Ellansé (ein Hautfiller auf Poly-ɛ-Caprolacton-Basis) ist ein injizierbares Implantat, das für die subdermale Implantation im Gesicht zur dauerhaften Korrektur von Falten und Anzeichen oder Zuständen der Gesichtsalterung indiziert ist.

INDIKATION:

Der EU-zugelassene Verwendungszweck lautet: Ellansé (ein Hautfiller auf Poly-ɛ-Caprolacton-Basis) ist ein injizierbares Implantat, das für die subdermale Implantation im Gesicht zur dauerhaften Korrektur von Falten und Anzeichen oder Zuständen der Gesichtsalterung indiziert ist.

Wichtige Sicherheitsbetrachtungen:

Wie bei allen Verfahren dieser Art besteht die Möglichkeit unerwünschter Ereignisse, die jedoch nicht bei jedem auftreten. Diese unerwünschten Ereignisse umfassen unter anderem Infektionen, minimale akute entzündliche Gewebereaktionen (Rötung, Schwellung, Hautausschlag, Ödeme, Erytheme, Klumpen / Knötchen usw.), Schmerzen (die vorübergehend oder anhaltend sein können), vorübergehende Hämatome oder Blutergüsse.

Andere mögliche unerwünschte Ereignisse sind:

- Injektionsbedingte Reaktionen, einschließlich Juckreiz, Verfärbung oder Empfindlichkeit, können an der Injektionsstelle auftreten. Diese klingen in der Regel innerhalb weniger Tage nach der Injektion spontan ab.

- Wie bei jedem Implantatmaterial können unter anderem folgende Nebenwirkungen auftreten: Überempfindlichkeit, allergische Reaktionen, Entzündungen, Infektionen, Fistelbildung, Hämatom, Serom, Extrusion, Indurationsbildung, unzureichende Heilung, Hautverfärbung, Ödeme, Prellungen / Blutergüsse, Ekchymose, unzureichende oder übermäßige Augmentation, Verlust der Korrektur, Störung der lokalen Zirkulation bei Injektion in ein Blutgefäß, was zu Gefäßrissen, Okklusion, Embolie, Infarkt und Abszess an der Implantationsstelle führt, was zu Verhärtung und / oder Narbenbildung führen kann.

- Es wurden seltene, aber schwerwiegende unerwünschte Ereignisse im Zusammenhang mit der intravaskulären Injektion von Weichgewebefillern im Gesicht berichtet, darunter vorübergehende oder dauerhafte Sehstörungen, Blindheit, zerebrale Ischämie oder zerebrale Blutungen, die zu Schlaganfall, Hautnekrose und Schädigung der darunter liegenden Gesichtsstrukturen, Übelkeit und Erbrechen, mangelnde Augenbewegung, signifikante Hautveränderungen, Ptosis, Exotropie und neurologische Komplikationen führen.

- Andere als die oben genannten unerwünschten Ereignisse können wie bei jeder medizinischen Intervention auftreten.

Alle (potenziellen) unerwünschten Nebenwirkungen und Vorfälle sollten unverzüglich der Sinclair Pharma Corporate Safety Group gemeldet werden: quality@sinclairpharma.com