DE

Ellansé® – für eine natürliche
und umwerfend schöne Gesichtshaut

Als erster Dermalfiller einer neuen Generation stellt Ellansé® das Volumen Ihrer Haut wieder her, regeneriert die Konturen und verringert so die Spuren der Zeit – auf natürliche Weise.

Finden Sie eine Klinik

Mithilfe der Suchfunktion können Sie einen Standort oder eine Postleitzahl eingeben, um einen Arzt in Ihrer Nähe zu finden. Alle von uns aufgelisteten Experten wurden speziell geschult und sind von uns zugelassen.

Name*
Email*
Postcode*

ELLANSÉ® wirkt auf natürliche Weise. Dank einzigartiger Wirkstoffe, korrigiert Ellansé nicht nur Falten und glättet sie, es regt auch Ihre eigene Kollagenerzeugung an. Dadurch werden die Effekte des Alterns nicht rein oberflächlich, sondern von der Wurzel her bekämpft, für ein natürliches und jugendliches Erscheinungsbild, das lange anhält.

Drag to reveal
Before
After
Drag to reveal
Before
After

Sabine

ALTERSERSCHEINUNGEN
Eingefallenes Gesicht
Tiefe Gesichtslinien und Falten
Undefinierte und nicht konturierte Kieferpartie

NACH DREI MONATEN ELLANSÉ®
Weichere Nasolabialfalten
Wiederhergestellte Definition der Kieferpartie
Wangen und Schläfen mit neuem Volumen

Behandlung durchgeführt von Dr. Sophie Converset, Fachärztin für Plastische Chirurgie (Lyon, Frankreich)Unverändertes Bild einer Patientin. Behandlungsergebnisse können abweichen

Ginette

Kollagen ist die Lösung

Kollagen ist eines der wichtigsten Strukturelemente, das von Natur aus in unserer Haut vorhanden ist, und es trägt wesentlich zur Festigkeit, Elastizität und Geschmeidigkeit der Haut bei. Im Laufe der Zeit verliert die Haut ihr natürliches Kollagen, wodurch die Gesichtshaut erschlafft und sich Falten bilden.

Durch den Verlust von Strukturproteinen (Kollagen und Elastin) innerhalb der Haut sackt sie nach unten und erschlafft, wodurch ein müderes und älteres Gesamtbild entsteht.

  • Rückgang an Kollagengehalt
  • Veränderung von histologischen Merkmalen (Verteilung der Kollagenfasern)
  • Veränderungen der Ultrastruktur (Desorganisation des Kollagennetzwerks)
  • Zerteilung der Fasern, wodurch Fibroblasten nicht mehr anbinden können