Arzt
DE
Arzt
Login/ Register

Erwiesene ELLANSÉ®-induzierte Kollagenneubildung9

ELLANSÉ® – MNeun Monate nach Injektion

Die Hämatoxylin- und Eosin-Färbung zeigt, dass:

  • die Mikrosphären während des natürlichen Abbauvorgangs immer noch rund und intakt sind.
  • die Kollagenfasern rot gefärbt sind.

ELLANSÉ® – MNeun Monate nach Injektion9

Pikro-Siriusrot-Färbung (PSR) unter dem Polarisationsmikroskop:

  • Rot (Pfeile): Typ-I-Kollagen
  • Grün (Pfeilspitzen): Typ-III-Kollagen
  • Nachweis der Kollagenneubildung

ELLANSÉ® – M21 Monate nach Injektion

Pikro-Siriusrot-Färbung unter dem Polarisationsmikroskop:

  • Rotfärbung bestätigt die vorwiegende Präsenz von Typ-I-Kollagen
  • Typ-I-Kollagen bestätigt eine stabile Umgebung und langanhaltende Wirksamkeit

Ellansé® – M13 Monate nach ELLANSÉ®

PCL-Mikrosphären sind von Kollageneinlagerungen und einer leichten fibroblastischen und histiozytären Gewebeantwort umgeben.Färbung: Hämatoxylin-Eosin (A und B) sowie MSB-Trichrom (C und D)

Injektionstiefe

ELLANSÉ® ist für die subkutane Injektion indiziertDank seiner Viskosität lässt sich ELLANSÉ® einfach modellieren und verformen, wodurch eine genauere Kontur und bessere Definition des zu behandelnden Bereichs erzielt werden kann.

Willkommen bei

Wählen Sie die Option aus, die Sie am besten beschreibt.

Patient
Arzt